Start Fussball Tennis Laufen Der Verein ESV-Inside Verwaltung

Punkt in Sitzendorf für unsere Kampfmannschaft, U23 mit Niederlage

Für unsere U23 setzte es in Sitzendorf eine herbe 5:0 Niederlage. Im Gegensatz zum Sieg in der ersten Runde war die Mannschaft aber auch an mehreren Positionen stark verändert, standen einige Akteure nicht zur Verfügung. Vor allem nach der Pause (Pausenstand 2:0) ging nur mehr wenig. Beim ESV konnte erstmals unser Asylwerber Dana Hassanpour einlaufen, der bei fast jedem Training mit vollem Eifer dabei ist und auch gleich den Linienrichter bei der Kampfmannschaft gab. Zum Bericht auf Fußball-Online.

 

Die Kampfmannschaft fuhr nach dem Auftaktsieg mit breiter Brust nach Sitzendorf. In den ersten Minuten gab man auch gleich den Ton an und fand einige gute Möglichkeiten vor. In Minute 17 setzte sich dann Marek Cerny auf der rechten Seite durch, die Traumflanke verwertete Philipp Heimberger wuchtig per Kopf ins untere kurze Eck. Jetzt wurden die Sitzendorfer etwas aktiver und kamen etwas glücklich zum 1:1. Ein Weitschuss senkte sich über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden ESV-Keeper Jakub Veleba ins Tor (20.). Die Gastgeber jetzt mit einer besseren Laufleistung und einem Freistoß ca. 20 Meter vor dem ESV-Tor. Jiri Jaros lässt sich die Chance nicht entgehen und stellt unhaltbar auf 2:1 (36.). Marek Cerny findet eine weiter gute Chance für den ESV vor, der Schuss fällt aber zu schwach aus. Philipp Heimberger hämmert dafür aus vollem Lauf knapp am Kreuzeck vorbei. Kurz vor der Pause dann etwas Glück für den ESV, ein Getümmel vor dem Tor kann erst im dritten Versuch geklärt werden. Nach der Pause ist der ESV wieder besser im Spiel und kommt wieder zu Möglichkeiten. In Minute 57 setzt sich Marek Cerny wuchtig im Strafraum mit dem Kopf durch und der Ball geht zum 2:2 über die Linie. Jetzt entwickelt sich ein Spiel mit offenem Visier. Abermals kommt Marek Cerny über die rechte Seite, abermals eine super Flanke und diesmal eine traumhafte Abnahme per Kopf von Thomas Gepp zur neuerlichen Führung in Minute 77. Beim ESV macht sich jetzt ein wenig der Kräfteverlust bemerkbar. Bei einer Aktion der Gastgeber kommt es unglücklich zu einem Foulspiel im Strafraum und Elfmeter. Jiri Jaros nutzt auch diese Möglichkeit trocken zum 3:3 (83.). Unsere Elf spielt aber weiter mutig nach vorne. Marek Cerny vergibt kurz vor dem Ende den Matchball, nach toller Aktion war er schon alleine vor dem Tor der Sitzendorfer. Diese können sich bei ihrem Schlussmann bedanken, der den Ball und damit den Punkt fest hält. Trotz der hohen Temperaturen eine rassige Partie, in der der ESV auch als Sieger vom Platz hätte gehen können. Bericht bei Fußball-Online!   

 

Spielplan zum Ausdrucken!

Tennis ESV-Vereinsmeisterschaften - Update 28.08.2016

Die ESV-Tennismeisterschaften sind gestartet. Bis zum Finale am 04.09.2016 werden die Vorrundenspiele im Herren-Einzel ausgetragen. Die Verlierer der ersten Runde bestreiten einen B-Bewerb. Der aktuelle Einzel-Spielplan ist auch am Tennisplatz ausgehängt:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Finaltag selbst gibt es dann ab 09:00Uhr ein Turnier um den Doppel-Meistertitel. Die Paarungen wurden gelost und es ergaben sich so einige interessante Teams:

 

Gruppe Federer:

Beck Thomas - Heimberger Philipp

Liebhart Karl - Gundinger Martin

Gerhard Felberbauer - Karl Köck

 

Gruppe Nadal:

Koch Gerhard - Schüssler Franz

Koch Herbert - Schüssler Werner

Kasis David - Heimberger Alfred

 

Gespielt wird in jeder Gruppe jeder gegen jeden auf zwei Gewinnsätze, wobei ein Satz nur bis vier geht. Bei Einstand entscheidet der nächste Punkt. Der Rückschläger entscheidet bei Einstand auf wen serviert wird. Bei 3:3 wird ein Tie-Break auf das vierte Game gespielt. Die beiden Erstplazierten jeder Gruppe spielen in Kreuzspielen um den Finaleinzug.

ESV Tennis - Update 23.08.2016

Die Mannschaft ESV Sigmundsherberg 1 konnte mit dem 5:2 Sieg im letzten Gruppenspiel doch noch die Klasse halten und verbleibt in der Serie B. Nach Auszählung der Spiele gab es einen Gleichstand mit Weinland (Obermarkersdorf) mit jeweils 14 Siegen zu 14 Niederlagen. Auch der Vergleich der gespielten Sätze ergab mit 31:30 das gleiche Ergebnis für beide Teams. Erst bei den gespielten bzw. gewonnen Games setze sich der ESV knapp mit +16 gegenüber -1 durch und belegt somit in der Serie B den dritten Endrang und Gesamtrang acht in der Tennis-Hobbyliga. ESV 2 liegt in der Serie C am vierten Rang, hier sind noch Begegnungen ausständig. Die Ergebnisse unserer Mannschaften:

 

ESV Sigmundsherberg 1:

 

09.07.2016, 09:00Uhr: Mixnitz - ESV 1 - 5:2

16.07.2016, 09:00Uhr: Burgschleinitz - ESV 1 - 3:4

23.07.2016, 09:00Uhr: ESV 1 - Weinland - 3:4

30.07.2016, 09:00Uhr: ESV 1 - Röschitz - 5:2


ESV Sigmundsherberg 2:

 

Haugsdorf - ESV 2 - 5:2

Roggendorf 2 - ESV 2 - 2:5

ESV 2 - Karlstein - 2:5

ESV 2 - Rodingersdorf 1b - 3:4

 

Die Ergebnisse aller bisher gespielten Begegnungen der Hobbyliga findet ihr hier!

Rote Nasen Lauf 2016

Am 10.09.2016 veranstaltet der ESV Sigmundsherberg schon zum vierten Mal den Rote Nasen Lauf.

 

Wie die Bilder aus dem Vorjahr zeigen, ein sehr lustiger Laufevent. Und die gute Sache steht im Vordergrund: der gesamte Reinerlös kommt den Rote Nasen Clowndoctors zugute.

 

Für die größte verkleidete Gruppe, sowie für die Läuferin bzw. den Läufer mit den meisten Kilometern steigt um 19:30Uhr die Siegerehrung. Verkleidet gelaufene Kilometer zählen übrigens für die Spenden doppelt. Für Verpflegung wird wie immer am Gelände der Gemeinde Sigmundsherberg gesorgt.

 

Die Startspende beträgt für Erwachsene € 9,-, für Kinder € 4,-, für Familien € 18,- und für Teilnehmer einer Gruppe € 7,- pro Person.

 

Anmeldung direkt bei der Veranstaltung oder unter https://www.rotenasenlauf.at/lauf/sigmundsherberger-rote-nasen-lauf.

 

Zum Plakat geht es hier!

 

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme!

Alle Neuzugänge und Abgänge beim ESV

Beim ESV hat sich in der Sommer-Transferperiode einiges getan. Nach der verpatzten Saison 2015/2016 musste man reagieren. Vorrangig stand die Trainerfrage im Raum, hier wurde nach einigen Zu- und wieder Absagen nun ein - wie die ersten Einheiten bewiesen haben - guter Fang gemacht. Kurz vor dem Ende der Übertrittszeit stand man dann auch ohne Tormann für die Kampfmannschaft da - Miro Vecera wird aufgrund einer langwierigen Verletzung einige Monate ausfallen und es steht noch nicht fest ob er je wieder spielen kann. Mit Andreas Cech hat man im letzten Spiel der abgelaufenen Saison auch Miros Back-Up mit einer schweren Verletzung verloren und Christoph Dangl kann noch nicht ins kalte Wasser gestoßen werden. Auch hier wurde eine gute Lösung gefunden. Michal Urvalek beendet nach vielen Jahren in Österreich und sechs Jahren beim ESV sein Gastspiel und wurde ebenfalls mehr als gleichwertig ersetzt.

 

Zugänge:

Name: Robert Zeleznik

Position: Trainer

Alter: 43

Kommt von: SV Ziersdorf

 

 

 

Name: Jakub Veleba

Position: Tormann

Alter: 25

Kommt von: TJ Sokol Dobsice

 

 

 

Name: Jürgen Hofbauer

Position: Tormann

Alter: 24

Kommt von: SK Eggenburg

 

 

 

Name: Marek Cerny

Position: Angriff

Alter: 30

Kommt von: SV Irnfritz (leihweise)

 

 

 

Name: Thomas Gepp

Position: Mittelfeld

Alter: 30

Kommt von: USV St.Bernhard (leihweise)

 

 

 

Name: Robert Gepp

Position: Abwehr

Alter: 27

Kommt von: USV St.Bernhard (leihweise)

 

 

 

Name: Matthias Fraberger

Position: Abwehr

Alter: 17

Kommt von: SK Eggenburg

 

 

 

Weiters ist noch die Anmeldung von zwei Asylwerbern aus Horn geplant.

 

 Abgänge:

Michal Urvalek wird nach sechs Jahren beim ESV wieder in Znaim seine Fußballschuhe schnürren.

Tim Schleinzer wurde an den USV St. Bernhard/Frauenhofen abgegeben.

Samuel Macho wurde nun fix an den SK Eggenburg abgegeben.

Phillip Hofbauer wurde für ein Jahr an den USV Breiteneich verliehen.

Niklas Hrdlicka versucht es nach einigen Jahren ohne Fußball bei Klein Meiseldorf.

Jahreshauptversammlung des ESV Sigmundsherberg

Am 24.06.2016 wurde in der Kantine des ESV die Generalversammlung abgehalten und ein neuer Vereinsvorstand gewählt. Die Berichte der einzelnen Sektionen zeigten, dass das abgelaufene Jahr zwar verpatzt war, für die Zukunft aber an einer Besserung gearbeitet wird. Das dies nur mit heimischen Spielern nicht machbar ist, stellt den ESV vor einige Probleme. Mehr dazu und wie die Lösungen für die neue Saison aussehen, findet ihr demnächst hier.

Der Verein steht aber zumindest finanziell auf sehr gesunden Beinen, sowohl die Sektion Fußball als auch die Sektion Tennis bilanziert sehr positiv.

Einen Wechsel gibt es beim ESV an der Obmannposition. Gerhard Felberbauer macht einen Schritt zurück und bleibt dem ESV als Stellvertreter des neuen Obmanns Michael Schwayda erhalten. Gerhard Felberbauer gebührt unser aufrichtiger Dank für die Arbeit der letzten Jahre - auch wenn er selbst seine Amtszeit sehr kritisch sieht, wurde doch auch einiges Bewegt. Michael Schwayda wünschen wir für die neue Funktion viel Glück!

Bei der Generalversammlung war neben Bürgermeister Franz Göd und GGR Gerhard Treiber auch der Vorsitzende des Eisenbahnersports der Region Ost, Gerald Hörmann anwesend. Alle fanden aufbauende Worte für den neuen Vorstand und wünschten auch unseren Sportlern viel Glück. Der letzte Tabellenplatz der Kampfmannschaft sollte sich damit in der neuen Saison nicht wiederholen. Bild rechts: Gerhard Felberbauer, Gerald Hörmann, Michael Schwayda

 

Den neuen Vorstand sowie die weiteren Funktionäre des ESV findet ihr hier!

Infos zum Thema Laufen!

Unter http://www.trendfit.net/thema/joggen findet ihr viele Infos und auch ein E-Book zum Thema laufen. Auch die Themen Ernährng und Gesundheit werden behandelt. Viel Spass beim Schmökern!


In Partnerschaft mit druckerzubehoer.at

 

Schnäppchenjagd: