Start Fussball Tennis Laufen Der Verein ESV-Inside Verwaltung

Sportfest schon wieder Geschichte

Das Sportfest des ESV Sigmundsherberg war wieder ein guter Erfolg. Bereits am Freitag, 27.07.2018 konnte in einem Vorbereitungsspiel die Mannschaft aus Geras mit 5:1 besiegt werden. Unsere Mannschaft zeigte sich dabei in Spiellaune, für die Treffer waren gleich 5 verschiedene Spieler verantwortlich (Thomas Gepp, Michael Schmudermayer, Matthäus Macho, Lukas Schmidl und Marek Cerny). Am Samstag gab es eine Begegnung unserer zweiten Tennismannschaft gegen Japons (4:3-Erfolg) und erstmals einen Familien-Spielenachmittag mit verschiedenen Geschicklichkeitsspielen für 6 - 14 jährige Kinder. Besonderes Highlight war dabei sicher das Kistenklettern, bei dem sich auch Erwachsene versuchen konnten. Danke an die FF Sigmundsherberg die uns dabei unterstützte und an die Marktgemeinde Sigmundsherberg für die Hauptpreise (je einen Gutschein für eine Familiensaisonkarte für das Freibad Sigmundsherberg). Das am späteren Nachmittag gestartete Hobby-Kleinfeldturnier ging mit einem Finalerfolg über den ESV an die Burschen aus Klein Meiseldorf.

Am Sonntag wurde dann unter der Begleitung der Trachtenkapelle Theras das 85-Jahr-Jubiläum des ESV mit einer Feldmesse und kurzen Ansprachen unseres Obmanns Michael Schwayda, sowie der Vertreter von Gemeinde (Bürgermeister Franz Göd), Österreichischer Eisenbahnersport (Präsident Helmut Gruber), ASVÖ-NÖ (Landessekretär Conrad Miller) und Niederösterreichischer Fußballverband (Präsident Johann Gartner) begangen. Am Nachmittag durften sich dann noch die ESV-Senioren mit Schwarzenau messen.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Gästen und bei den Dach- und Fachverbänden für die Unterstützung unserer 85-Jahr-Feier. Ebenso ein großes Danke an die vielen freiwilligen Helfer die mit ihrem Einsatz bei Auf- und Abbau, sowie bei der Veranstaltung selbst eine solche Feier erst möglich machen.

 

Bild: Alt-Obmann Günther Kaufmann, Bürgermeister Franz Göd, ASVÖ-NÖ Landessekretär Conrad Miller, Obmann Michael Schwayda, Alt-Obmann Wilhelm Hofko, Präsident Gartner, ÖES-Präsident Helmut Gruber, Kassier Franz Schüssler

ESV I sichert sich mit Sieg über Weitersfeld den zweiten Titel in der Tennis-Bezirksliga!!

Mit einem 5:2 Erfolg gegen Weitersfeld gewann die erste Mannschaft des ESV Sigmundsherberg auch die fünfte Begegnung in Folge und kann damit nicht mehr vom ersten Platz in der Union-Tennis-Bezirksliga verdrängt werden. Wieder konnten alle 5 Einzelpartien gewonnen werden, im Doppel gab man aber beide Punkte ab. Dies war sicher auch der schon gefallenen Entscheidung geschuldet. Die Spiele im Detail:

 

Herbert Kienast - Manuel Schnopfhagen - 6:0 / 6:0

Gerhard Koch - Wolfgang Schaller - 6:1 / 6:1

Herbert Koch - Reingard Vyhnalek - 6:4 / 6:1

Martin Gundinger - Roman Schnopfhagen - 6:2 / 7:6 (7:3)

Werner Schüssler - Stefan Maier - 6:4 / 6:3

Herbert Koch/Werner Schüssler - Manuel Schnopfhagen/Wolfgang Schaller - 2:6 / 5:7

Martin Gundinger/Philipp Heimberger - Roman Schnopfhagen/Stefan Maier 3:6 / 4:6

ESV I nur mehr einen Sieg von der Titelverteidigung entfernt!

Die Mannschaft ESV I ist nach einem klaren Sieg gegen Japons nur mehr einen Sieg vom zweiten Meistertitel in Folge entfernt. Diesmal gaben die Einzelpartien den Ausschlag, wurden alle fünf Spiele gewonnen (!). Bemerkenswert dabei sicher die Siege von Herbert Koch und Martin Gundinger, jeweils nach hartem Kampf in 3 Sätzen. Pech im Doppel: hier kämpften sich Gerhard Koch und Werner Schüssler nach Satzrückstand zurück, mussten sich im Champions-Tiebreak aber Gegner und Witterung geschlagen geben. Die Spiele im Detail:

 

Herbert Kienast - Gerhard Rosenkranz - 6:1 / 6:1

Gerhard Koch - Martin Rosenkranz - 6:2 / 6:3

Herbert Koch - Christian Kainz - 6:2 / 5:7 / 6:2

Martin Gundinger - Gerald Kraft - 3:6 / 6:1 / 6:2

Gerhard Toifl - Heinz Kaufmann - 6:0 / 6:4

Gerhard Koch/Werner Schüssler - Gerhard Rosenkranz/Gerald Kraft - 2:6 / 6:4 / 3:10

Martin Gundinger/Karl Liebhart - Martin Rosenkranz/Christian Kainz 2:6 / 3:6

 

Das Spiel gegen Weitersfeld I wird damit zum Entscheidungsspiel um die Meisterschaft. Mit einem Sieg kann der ESV nicht mehr überholt werden, bei einer Niederlage hat Rodingersdorf wieder alle Trümpfe in der Hand. Gespielt wird am Samstag, 21.07.2018, ab 09:00Uhr in Sigmundsherberg. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Vorbereitung auf die neue Saison!

Sieg und Niederlage für die ESV Tennis-Teams

Am Wochenende gab es für die ESV Tennisteams einen Sieg und eine Niederlage. Bereits am Samstag musste sich ESV II in Pulkau mit 6:1 geschlagen geben. Den Ehrenpunkt holte Christian Rohm. Am Sonntag bezwang das Team ESV I die Mannschaft aus Röschitz mit dem selben Ergebnis. Die Spiele im Detail:

 

Pulkau - ESV II:

Otto Groissmayer - Philipp Heimberger - 6:3 / 6:1

Helmut Schneider - Karl Liebhart - 6:2 / 6:2

Philipp Gollhofer - David Kasis - 6:1 / 7:5

Philipp Schneider - Franz Schüssler - 6:1 / 6:2

Markus Bauer - Christian Rohm - 2:6 / 1:6

Otto Groissmayer/Philipp Gollhofer - Franz Schüssler/David Kasis - 6:3 / 6:2

Philipp Schneider/Roman Schübl - Günther Schleinzer/Christian Rohm - 6:4 / 2:6 / 6:4

 

Röschitz - ESV I:

Thomas Winter - Herbert Kienast - 0:6 / 0:6

Thomas Kurz - Gerhard Koch - 1:6 / 0:6

Manfred Mutz - Herbert Koch - 1:6 / 2:6

Adolf Schwaiger - Martin Gundinger - 7:5 / 6:4

Albert Nödl - Gerhard Toifl - 4:6 / 2:6

Thomas Winter/Thomas Kurz - Gerhard Koch/Martin Gundinger - 7:5 / 5:7 / 6:10

Manfred Mutz/Adolf Schwaiger - Herbert Koch/Werner Schüssler - 6:7 / 7:5 / 10:12

ESV 1 auch im zweiten Spiel erfolgreich!

Die erste Mannschaft des ESV konnte auch das zweite Spiel in der Union-Berzirksmeisterschaft gewinnen. Auf eigener Anlage wurde Karlstein mit 5:2 besiegt. Die Ergebnisse im Detail:

 

Gerhard Koch - Datler Michael - 6:1 / 6:2

Herbert Koch - Hausberger David - 6:3 / 6:1

Martin Gundinger - Witzmann Klaus - 6:3 / 3:6 / 7:5

Philipp Heimberger - Moldaschl Harald - 4:6 / 3:6

Gerhard Toifl - Dolezal David - 6:2 / 6:1

Martin Gundinger/Philipp Heimberger - Datler Michael/Hausberger David - 2:6 / 4:6

Herbert Koch/Werner Schüssler -  Moldaschl Harald/Dolezal David - 7:6 / 6:3

ESV 1 siegt in Tennis-Bezirksliga gegen Rodingersdorf

Die erste Mannschaft des ESV Sigmundsherberg konnte im ersten Spiel 2018 einen hart erkämpften 4:3 Erfolg gegen Rodingersdorf 1 feiern. Nach den Einzelpartien lag man 3:2 in Führung und musste zumindest ein Doppel gewinnen - was am Ende auch gelang! Die Ergabnisse:

 

Thomas Blauensteiner - Herbert Kienast - 1:6 / 3:6

Markus Stadler - Gerhard Koch - 4:6 / 0:6

Andreas Stadler - Herbert Koch - 3:6 / 4:6

Thomas Waldher - Martin Gundinger - 6:1 / 6:2

Franz Spann - Gerhard Toifl - 6:0 / 6:3

Thomas Blauensteiner/Markus Stadler - Gerhard Koch/Herbert Koch - 6:3 / 6:1

Andreas Stadler/Franz Spann - Herbert Kienast/Werner Schüssler - 4:6 / 1:6

Saisonrückblick und Ausblick

Was bleibt von der Saison 2017/2018? Hier ein kleiner Rückblick.

 

Die Kampfmannschaft konnte sich zwar gegenüber der Saison 2016/2017 steigern, trotzdem stehen 8 Siegen und 4 Unentschieden immer noch 16 verloren gegangene Spiele gegenüber. Mit 24 Punkten belegt man in der Abschlusstabelle nur den 12. Rang. Auch beim Torverhältnis gibt es wenig Grund zu jubeln. 44:81 Tore sind die nüchternen Zahlen. Meister wurde Nappersdorf mit 74 Punkten vor Guntersdorf. Wenn man aber die Spiele gesehen hat und auch berücksichtigt mit welchen Spielern viele der anderen Mannschaften auflaufen ist der Abstand wahrscheinlich schon viel relativer zu sehen. Die Entscheidung über den weiteren Weg des ESV ist daher auch eine schwierige, mehr dazu beim Ausblick auf die neue Saison.

Positiv waren sicher die Spiele gegen Pulkau auswärts und Ravelsbach auf eigener Anlage. Negativ ist sicher noch vielen die Partie in Haugsdorf in Erinnerung. Trotz der vielen Gegentreffer ist sicher auch die stabiler agierende Abwehr als positiv zu werten, unser Tormann Jakub Veleba zählt sicher auch zu den besseren Keeper der Liga. 

Bei der U23 gibt es rein von den Ergebnissen nur wenig positives zu Berichten. Nur ein einziger Punkt aus 22 Spielen stellt einen Negativrekord dar. Auch das Torverhältnis von 33:133 ist sehr bedenklich. In den letzten Runden der Meisterschaft konnte aber ein kleiner Aufwärtstrend beobachtet werden. Ziel muss es sein die Trainigsbeteiligung zu steigern und den Zusammenhalt zwischen U23 und KM zu verbessern.

 

Auf der Homepage von meinfussball.at kann der Spieler der abgelaufenen Saison gewählt werden. Unterstützt unseren Abwehrchef Michael Schmudermayer bei der Wahl und stimmt für ihn ab!

 

Für alle die es ganz genau wissen wollen, gibt es hier die Ergebnisse im Frühjahr und die Abschlusstabellen der Saison 2017/2018!

 

Super positiv ist sicher die Nachwuchsarbeit zu beurteilen. Gemeinsam mit dem SK Eggenburg hat man ja mit einer U7 am Spielbetrieb teilgenommen. Die neue U7 konnte bei fast allen Turnieren den 1. oder 2. Platz belegen. Harald Christian und Peter Brauneis sind da mit viel Einsatz bei der Sache und werden die Zusammenarbeit mit einer U8 in der neuen Saison fortsetzen. Unvergesslich für die U7 ist sicher das Finalspiel gegen die Rapid-U7 beim Turnier in Stockerau, wo man nur knapp geschlagen wurde.

 

Ein Ausblick erfolgt, sobald die Transferperiode beendet ist.

Zusammenfassung Runde 30, 25, 27, 28, 29

Gegen die Elf der Eintracht war der ESV fast die gesamte Spielzeit spielbestimmend, der Ball wollte aber nicht ins Tor. Latte und Stange verhinderten einen Punktegewinn. So wurde die Partie durch einen Treffer von Jiri Jaros für die Gäste entschieden und der ESV stand trotz viel Einsatz mit leeren Händen da. Auch ein Ausschluss bei den Gästen änderte nichts an der 0:1 Niederlage. Die U23 ging gegen den Tabellenführer der U23-Meisterschaft mit 0:14 unter.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Das Spiel gegen Ravelsbach wurde zur Geduldsprobe, da es zwei Spieltage bis zum Schlusspfiff dauerte. In der ersten Spielhälfte gingen die Gäste in Führung, kurz vor dem Ende der 45 Minuten donnerte Michael Schmudermayer aber einen Freistoß unhaltbar in die Maschen. Mit dem Pausenpfiff ging aber auch ein mächtiger Platzregen nieder, welcher eine zweite Spielhälfte unmöglich machte. So kam es zu einer Fortsetzung am Pfingstmontag. Da zeigte sich der ESV viel besser als die Gäste und konnte die Partie durch Treffer von Christian Loidolt - nach super Vorarbeit von Marek Cerny - und David Kasis kurz vor dem Ende mit 3:1 gewinnen. Die U23 musste eine weitere Niederlage einstecken und verlor trotz Treffern von Andreas Musil und Alex Lichtenegger mit 2:4.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Gegen Eggendorf/Thale musste sich der ESV mit einem 2:2 begnügen. Die Führung der Gäste konnte man zwar in der zweiten Spielhälfte durch Lukas Schmidl und David Kasis innerhalb weniger Minuten in eine Führung für den ESV verwandeln, Philipp Heimberger vergab zudem einen Elfmeter. Trotzdem gelang den Gästen noch der Ausgleich nach einem Konter, verschenkte der ESV zwei Punkte. Die U23 war nicht im Einsatz.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

 

In Guntersdorf war für den ESV nichts zu holen, zeigten die Gastgeber warum sie die Torfabrik der Liga sind. Mit 6:0 wurde der ESV nach Hause geschickt, blieb man in allen Mannschaftsteilen hinter den Gastgebern zurück. Die U23 verlor knapp mit 3:2. Beide Tore erzielte Markus Engel.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Auch im letzten Saisonspiel ging der ESV als Verlierer vom Feld. Man hatte in Hadres zwar die erste Chance, die Gastgeber waren aber überlegen und siegten auch verdient mit 4:0. Die U23 zeigte eine nicht so schlechte Leistung. Man lief aber immer einem Rückstand hinterher, da änderten auch drei Treffer von Andreas Musil und einer unserer Nachwuchshoffnung Stefan Schmöger nichts an der 7:4 Niederlage.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

Tennis - Hobbyliga

Der ESV startet mit einem Sieg in die Union-Tennis-Bezirksmeisterschaft. Das Team ESV II konnte die Mannen der Hobbymannschaft des UTC Horn 1 auf eigener Anlage mit 4:3 bezwingen.

Die Partien im Detail:

Karl Liebhart - Emil Musil - 2:6 / 1:6

Gerhard Felberbauer - Marek Musil - 6:2 / 6:4

David Kasis - Gerhard Besti - 6:4 / 3:6 / 6:3

Michael Schmudermayer - Robert Koppensteiner - 3:6 / 2:6

Günther Schleinzer - Franz Bruckner - 6:4 / 6:4

Karl Liebhart/Christian Rohm - Emil Musil/Robert Koppensteiner - 4:6 / 1:6

Gerhard Felberbauer/Franz Schüssler - Gerhard Besti/Franz Bruckner - 6:4 / 7:5

 

Die zweite Begegnung gegen die Mannschaft "Windy´s Buam" aus Gars ging, trotz tollem Einsatz, leider 5:2 verloren. Die Spiele:

 

Popp Robert - Karl Liebhart - 7:5 / 6:3

Bernd Mrlik - Gerhard Felberbauer - 3:6 / 6:0 / 6:1

Helmut Englisch - David Kasis - 6:2 / 6:1

Hannes Tscheppen - Michael Schmudermayer - 4:6 / 4:6

Wolfgang Herzog - Günther Schleinzer - 1:6 / 3:6

Robert Popp/Helmut Englich - Karl Liebhart/Christian Rohm - 6:2 / 6:4

Bernd Mrlik/Hannes Tscheppen - Gerhard Felberbauer/Günther Schleinzer - 6:3 / 1:6 / 7:5

 

Die weiteren Spieltermine:

07.07.2018, 09:00Uhr: Pulkau - ESV II

08.07.2018, 09:00Uhr: Röschitz - ESV I

14.07.2018, 09:00Uhr: ESV I - Japons

21.07.2018, 09:00Uhr: ESV I - Weitersfeld

28.07.2018, 09:00Uhr: ESV II - Japons III

 

Wir starten auch wieder mit unseren Ranglistenspielen. Entsprechend der Einzelwertung des Vorjahrs wurden die beiden Gruppen ausgelost:

Ein Klick auf die jeweilige Gruppe vergrößert die Ansicht. Mit den Spielen kann ab sofort begonnen werden. Auf Doppel wurde heuer verzichtet, da diese immer zu Terminproblemen geführt hatten. Doppel können aber natürlich gerne untereinander ausgemacht werden.

Zusammenfassung Runde 21, 23, 24

Gegen Manhartsberg musste der ESV wieder einen schnellen Gegentreffer einstecken, David Kriz stellte schon nach acht Minuten aus leicht abseitsverdächtiger Position auf 0:1. Der ESV kämpfte sich aber zurück und konnte per Strafstoß durch Lukas Schmidl ausgleichen. Zu diesem Zeitpunkt war man die etwas bessere Elf und konnte vor der Pause durch Philipp Heimberger mit 2:1 in Führung gehen. Kurz nach dem Wechsel konnten die Gäste aber wieder ausgleichen und übernahmen ihrerseits wieder das Kommando. Mit dem Schwung des Ausgleichs konnte Manhartsberg die Partie am Ende klar mit 4:2 für sich entscheiden. Die U23 unterlag 1:4, den Treffer für den ESV erzielte unser jüngster Spieler Stefan Schmöger.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Im Spiel gegen Haugsdorf war der Sieg eigentlich nie in Gefahr. Die Gäste verzeichneten lediglich zwei Möglichkeiten, jeweils zu Beginn und Ende der Partie. Für den ESV trafen Marek Cerny nach schöner Vorarbeit von Michael Peknik, Christian Loidolt per Kopf und Lukas Schmidl ebenfalls per Kopf nach einem Eckball. Der 3:0 Erfolg war damit perfekt. Die U23 lag durch Treffer von Alexander Lichtenegger, Mattias Schleinzer und Stefan Schmöger bereits mit 3:0 in Führung, musste am Ende aber noch mit einem 3:3 zufrieden sein - der erste Punkt in der laufenden Meisterschaft.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Im Spiel gegen Großkadolz setzte sich der ESV knapp aber verdient mit 2:1 durch. Matchwinner in einer durchwachsenen Partie ohne viele Höhepunkte war Christan Loidolt mit beiden Treffern für den ESV. Die U23 war nicht am Start.

 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

Zusammenfassung Runde 19, 26, 20

Nur drei Tage nach dem Sieg im Nachtrag gegen Grabern empfing der ESV die Elf aus Hollabrunn. Die Gäste starteten besser und gingen auch verdient in Führung. Danach wurde der ESV stärker und erzielte durch Philipp Heimberger auch den Ausgleich. Mit einem Doppelschlag noch kurz vor der Pause stellten die Gäste aber auf 3:1. Nach dem Wechsel versuchte der ESV mehr Druck zu machen, konnte seine Chancen aber nicht zu Ende spielen. Kurz vor dem Ende erhöhten die Gäste aus einem Konter auf 4:1, gleichzeitig der Endstand. Die U23 verlor mit 1:7, Torschütze Markus Fenz.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Gegen Pulkau gab es eines der wenigen echten Derbys für den ESV in der Liga. Die Gastgeber aus Pulkau begannen überfallsartig und stellten schon nach wenigen Minuten auf 1:0. Nach einer Ecke konnte Pulkaus Angreifer unbehindert einköpfen. Aus einem abgefälschten Schuss erhöhte Pulkau auf 2:0 und fand noch weitere Chancen vor. Der stark ersatzgeschwächte ESV (Alexander Lichtenegger und Markus Engl standen beim ESV in der Startelf und boten eine bärenstarke Leistung) hielt aber bravourös dagegen. Mit 2:0 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel wurde der ESV immer stärker und erzielte in Minute durch Lukas Schmidl den Anschlusstreffer. Einige umstrittene Schirientscheidungen für Pulkau schienen den ESV zu beflügeln, auch konnte Pulkau einige Chancen nicht nutzen, war Veleba im ESV-Tor unüberwindbar. Mit einem Doppelschlag in Minute 85. (David Kasis mit einem Hammer aus gut 25 Metern) und Minute 87. (Thomas Gepp per Kopf im Stil von Arnautovic) drehte der ESV die Partie und feierte einen doch auch verdienten Derbysieg. Die U23 konnte nicht antreten und das Spiel wird mit 3:0 für Pulkau gewertet.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

 

Im Spiel gegen Zellerndorf machten sich die vielen Spiele der letzten Wochen für den ESV bemerkbar. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, keine Elf konnte entscheidende Vorteile für dich verbuchen. Die ESV-Angreifer Cerny und Gepp waren meist gut bewacht. Die beste Möglichkeit für den ESV fand Marek Cerny vor, alleine vor dem Tormann versuchte er noch einmal aufzuspielen und die Chance war dahin. Die Gastgeber vergaben ebenfalls gute Chancen. Als alles schon mit einem Remis rechnete, gab es nochmals einen Freistoß für die Gastgeber nach einem Handspiel vor dem 16er. Diese Chance nutzten die Zellerndorfer mit einem flachen Schuss ins Eck zum späten Sieg. Pech für den ESV, ein Punkt wäre wohl mindestens möglich gewesen, stimmte auch der Einsatz und die Einstellung trotz der Belastungen der letzten Tage. Die U23 verlor mit 6:1 - Treffer für den ESV durch Dana Hassanpour.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

U7 weiter erfolgreich!

Mit 3 Siegen und einer imponierenden Tordifferenz von 16:5 konnte die NSG Sigmundsherberg/Eggenburg gleich beim ersten Turnier der Frühjahrssaison des KSV Röschitz gleich wieder einen Turniersieg erobern und damit an die Leistungen der Herbstsaison anschließen.

Zusammenfassung Runde 17, 18 und 16!

Nachdem die Partie gegen Grabern abgesagt wurde, startete der ESV gegen Ziersdorf in das Frühjahr. Vom Frühling war aber nichts zu sehen, fand das Spiel bei unwirtlichen Verhältnissen und teilweise starkem Schneefall statt. Die Gäste gaben von Beginn weg den Ton an und führten schon nach einer Minute mit 1:0. Technisch und läuferisch klar besser, ging es in dieser Tonart für die Ziersdorfer weiter. Zur Pause lag der ESV mit 0:3 zurück, nach dem Wechsel legten die Gäste noch fünf Treffer nach. Jakub Veleba im ESV-Tor war der Spieler mit den wahrscheinlich meisten Ballkontakten, konnte aber nichts am Debakel ändern. Die U23 wurde abgesagt.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

 

Nach der Auftaktpleite musster der ESV gleich zum nächsten Titelaspiranten nach Nappersdorf. Und dort zeigte man sich trotz der Niederlage stark verbessert. Nach 26. Minuten traf Michael Schmudermayer per Weitschuss zum 1:0 für den ESV. Die Führung hielt bis zur Pause. Nach dem Wechsel glückte den Gastgebern gleich nach dem Anpfiff der Ausgleich. Der ESV fand aber zwei gute Möglichkeiten zur neuerlichen Führung vor (Heimberger, Cerny), konnte diese aber nicht nutzen. Die Legionärself aus Nappersdorf spielte dann ihre Klasse aus und sicherte sich noch einen klaren 4:1 Erfolg. Die U23 verlor mit 5:1, den Treffer für den ESV erzielte Jürgen Hofbauer.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Im Nachtrag gegen Grabern konnte der ESV endlich wieder einmal voll Punkten. In Hälfte eins zeigte man oft gute Kombinationen und ging durch eine solche auch in Führung. Lukas Schmidl sorgte für den Abschluss. Noch vor dem Wechsel stellte Marek Cerny auf 2:0 - unter freundlicher Mithilfe der Graberner Hintermannschaft. Nach dem Wechsel wurde die Partie etwas körperbetonter, die Gastgeber konnten ihre Chancen nicht nutzen und so blieb es bei ersten Erfolg für den ESV im Frühjahr. Die U23 verlor 5:1, Treffer für den ESV: Dana Hassanpour.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

Zusammenfassung Runde 14 und 15

Gegen Hadres/Markersdorf startete unsere Elf gut in die Partie, musste aber nach etwas mehr als 15 Minuten wieder einmal einen Rückschlag wegstecken. Kapitän Michael Schmudermayer musste verletzt vom Spielfeld. Trotzdem besorgte Marek Cerny nach einem guten Spielzug die Führung für den ESV. Zwei grobe Fehler in der Abwehr des ESV machten aber noch vor der Pause alles zunichte und es ging mit einem 2:1 Rückstand in die Pause. Nach der Pause machten die Gäste dann innerhalb kurzer Zeit mit drei weiteren Treffern alles klar. Das zweite Tor von Marek Cerny änderte nichts an der 5:2 Niederlage. Die U23 war einmal mehr auf verlorenem Posten und verlor mit 7:0.   

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Im letzten Spiel der Hinrunde musste der ESV bei Eintracht Pulkautal antreten. Unsere Elf begann zwar recht gut, ohne den erkrankten Marek Cerny kam man aber zu keinen zwingenden Chancen. Die Gastgeber machten es besser und sorgten nach guter Kombination für die Führung. Trotz einiger weiterer Möglichkeiten für die Gastgeber ging es mit 1:0 für die Eintracht in die Pause. Nach dem Wechsel wurde die Partie etwas härter. Nach einem nicht gegebenen Foul nutzten die Gastgeber die Chance zum 2:0. Der ESV fand nicht ins Spiel und konnte nur wenig Brauchbares anbieten. Nach mehreren Chancen für die Eintracht stellte Jaros dann auf 3:0. Der einzige Treffer für den ESV durch Thomas Gepp in Minute 90 kam zu spät. Die U23 ging mit 9:0 unter.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Der ESV überwintert damit am 13. Tabellenrang mit 15 Punkten aus ebenso vielen Spielen (4 Siege, 3 Remis, 8 Niederlagen) und einem klar negativen Torverhältnis (27:44). Besonders bitter sind sicher die schlechten Leistungen gegen die Mannschaften aus Haugsdorf und Großkadolz, wo man 5 Punkte verschenkte. Herbstmeister der Kampfmannschaft wurde Nappersdorf. Die U23 konnte im Herbst überhaupt keinen Punktegewinn verbuchen und liegt nach 11 Spielen mit 0 Punkten am Tabellenende. 17 erzielten Toren stehen 72 Gegentreffer gegenüber. Für die Frühjahrssaison sollte sich vor allem bei der Trainingsbeteiligung etwas ändern.

THL 2017: Der Pokal ist endlich in Sigmundsherberg

Über den Erfolg unserer Tennismannschft wurde weiter unten ja schon berichtet - nun ist auch der Pokal endlich in Sigmundsherberg. Seit 24 Jahren wird dieser Bewerb mit Tennis-Teams aus der Region ausgetragen. Der ESV ist seit 1997 dabei und hat nun auch erstmals den Meistertitel errungen, bisher war man über einen vierten Platz im Jahr 2002 nicht hinaus gekommen. Bei der Siegerehrung in Obermixnitz konnte nun unser Mannschaftsführer Gerhard Koch den Pokal für den Meister 2017, die Medaillen für das siegreiche Team und den Wanderpokal aus den Händen des Präsidenten der Sportunion Raimund Hager in Empfang nehmen.

 

Ziel für 2018 ist nun sicher die Titelverteidigung. Auch wird überlegt wieder mit zwei Mannschaften am Bewerb - der künftig als Unions-Bezirksmeisterschaft gefährt wird - teilzunehmen. 

Zusammenfassung Runde 11, 12 und 13

Im Spiel gegen Pulkau lief lange fast alles gegen den ESV. Die schnelle Führung in der 2. Minute durch Marek Cerny wurde von den Pulkauern nach 25 Minuten ausgeglichen, obwohl der ESV mehr vom Spiel hatte. Nach der Pause kam es durch einen Doppelschlag noch schlimmer und die Gäste lagen komfortabel 3:1 in Front. Unsere Elf zeigte diesmal aber tollen Kampfgeist und wurde mit dem Anschlusstreffer durch Christian Loidolt (77.) belohnt. Am Ende wurde der Einsatz auch noch mit dem Ausgleich belohnt. Nach einer Ecke kam der Ball zu Philipp Heimberger und dieser verwandelte wuchtig zum 3:3 (90.). Die U23 verlor mit 0:3 und ist weiter ohne Punktegewinn. Die Patronanz gegen Pulkau übernahm Christian Buchar - nochmals herzlichen Dank!

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

In der 12. Runde musste der ESV zum Tabellenschlusslicht nach Eggendorf/Thale. Wie so oft gegen spielerisch schwächere Gegner passte sich der ESV dem Gegner an, hätte man mit einer Leistung wie gegen Pulkau wohl schon nach 45 Minuten mit mehr als acht oder neun Treffern führen müssen. So stand es zur Pause nur 0:3 für den ESV, Marek Cerny (5., 35.) und Lukas Schmidl waren die Torschützen. Die Hausherren traten den Weg in die Kabine zum Pausentee schon nur mehr zu neunt an, gab es bereits zwei Platzverweise. Nach der Pause wehrten sich die Eggendorfer gut und erzielten sogar einen Treffer. Die Partie, welche durch originelle Entscheidungen und teils seltsames Verhalten der Spieler glänzte, endete mit einem 1:7 für den ESV. Die weiteren Treffer erzielten abermals Marek Cerny, Thomas Gepp, Lukas Schmidl und Daniel Kaufmann. Die U23 war spielfrei.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

 

Die 13. Runde brachte dem ESV kein Glück. Gegen sehr starke Gäste aus Guntersdorf war man mehr als auf dem verlorenen Posten und musste die höchste Niederlage in einem Bewerbsspiel der letzten Jahrzehnte hinnehmen. Da halfen auch drei Treffer des ESV nichts (Marek Cerny 18., Philipp Heimberger 34. und 56.), war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 nur ein kleiner Hoffnungsschimmer. Schon zur Pause war mit 2:6 alles gelaufen, nach der Pause ging es ähnlich weiter und es setzte ein 3:12. Bisher war die einstellige Anzeigentafel am ESV-Platz nur bei Jugendspielen überfordert gewesen. Einziger Trost: drei Gegentreffer müssen die Guntersdorfer auch nicht jede Woche hinnehmen. Die U23 wehrte sich lange tapfer, musste aber in den letzten zehn Minuten noch vier Gegentreffer einstecken und verlor 0:6.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

ESV Tennis-Vereinsmeisterschaften

Der Finaltag der ESV Tennismeisterschaften musste aufgrund der schlechten Witterung ja mehrmals verschoben werden. Am 21.10 wurde dieser aber trotz schlechter Bedingungen fertig gespielt. Die Spieler konnte das schlechte Wetter aber nicht beeindrucken und es gab sehenswerte Partien. Der Tag stand ja fast gänzlich im Zeichen der Doppel-Begegnungen. Hier setzte sich die Paarung Gerhard Felberbauer/Herbert Koch im Finale gegen Günther Schleinzer/Markus Koch durch. Im Herren-Einzel siegte Herbert Koch kampflos gegen seinen Bruder Gerhard, der aufgrund einer Verletzung nicht spielen konnte. Das Spiel um Platz 3 war von einigen Wendungen gekennzeichnet, Werner Schüssler setzte sich am Ende gegen Gerhard Toifl durch. Im Herren B-Finale siegte Martin Gundinger gegen David Kasis.

Die Ergebnisse im Herren-Einzel findet ihr hier!

Die Ergebnisse im Herren-Doppel findet ihr hier!

 

Aufgrund mehrerer Ausfälle bei den Damen - unter anderem so erfreuliche Ausfälle wie durch die Geburt von Noah, dem Sohn von Christina Kaufmann und Philipp Heimberger WIR GRATULIEREN NOCHMALS GANZ HERZLICH - gab es dieses Jahr keine Mixed- und Damenbewerbe.

U7 der NSG Sigmundsherberg/Eggenburg mit tollem Auftritt bei Turnier

Unsere U7 zeigte in Stockerau beim Turnier mit 10 Mannschaften wieder eine ausgezeichnete Leistung. Nachdem man die 5er-Gruppe als Gruppensieger beendet hatte (unter anderem mit einem Sieg gegen die U7 der Admira), traf man im Finale auf die U7 des SK Rapid Wien. Die Wiener konnten ihre Gruppe ebenfalls klar gewinnen und mussten nicht einmal einen Gegentreffrer hinnehmen. Unsere U7 stemmte sich im Spiel gegen die Altersgenossen des Bundesligisten tapfer dagegen, verlor aber am Ende mit 3:1 - sorgten aber zumindest für den einzigen Gegentreffer für die Rapid-U7.

Zusammenfassung Runde 8, 9 und 10

In der Auswärtspartie gegen Haugsdorf ließ der ESV alle Tugenden vermissen, welche die Mannschaft gegen Sitzendorf auszeichneten. Bereits in der ersten Minute geriet man unglücklich in Rückstand, konnte aber sofort den Ausgleich erzielen, Marek Cerny netzte aus kurzer Distanz aber sehr spitzem Winkel wuchtig ein. Danach war man aber nicht in der Lage das Spiel mit weiteren Treffern zu entscheiden, wurden einige sehr gute Möglichkeiten vergeben. Die Gastgeber waren hier effizienter und stellten nach einem Konter auf 2:1. Nach dem Wechsel gab es Chancen im Minutentakt für den ESV, die Haugsdorfer stellten aber mit einem nicht unhaltbaren Flachschuss auf 3:1. Die U23 wurde abgesagt und mit 0:0 gewertet.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

 

Gegen Großkadolz fing man sich abermals in der ersten Minute einen Gegentreffer. Nach 16 Minuten stellte Thomas Gepp aber auf 1:1. Die Leistung unserer Elf war zwar besser als gegen Haugsdorf, gegen nicht so spielstarke Gegner tut man sich aber anscheinend besonders schwer. Nach der Pause tat sich nichts mehr, blieb es beim 1:1. Die Gäste waren ohne U23 angetreten.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

 

In Ravelsbach musste der ESV gleich 6 Spieler vorgeben, präsentierte sich aber besser als zuletzt. Die erste Spielhälfte gehörte aber Ravelsbach und die Heimischen gingen auch verdient mit 2:0 in die Pause. Nach dem Wechsel war aber der ESV stärker, vermochte es aber nicht die Überlegenheit auch in Tore umzusetzen. So blieb es bei der 2:0 Niederlage. Die durch die Ausfälle der Kampfmannschaft auch sehr dezimierte U23 verlor mit 5:1. Den Treffer für den ESV erzielte unser zum Feldspieler umfunktionierter Ersatzkeeper Jürgen Hofbauer.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

U7 Turniersieg auch beim Heimturnier in Eggenburg

Nach den ersten beiden Turnieren in Hausleitung und Heldenberg, bei denen man jeweils den zweiten Platz erringen konnte, wurde in Obritz endlich der verdiente Turniersieg erreicht. Nach Siegen in allen 3 Spielen und einem Torverhältnis von 11:2 präsentierten die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler stolz ihre Medaillen. Lionel Neuhold trug mit 8 Toren dieses Mal wesentlich zum Turniererfolg bei. Mit tollen Paraden und mutigem Herauslaufen konnte Sarah Palatin Ihre Mannschaft vor Gegentreffern bewahren und musste den Ball nur zwei Mal aus dem Netz holen. Beim Heimturnier in Eggenburg war unsere U7 abermals erfolgreich. So wurden diesmal sogar alle Spiele zu Null gewonnen! Am 08.10.2017 ist man um 09:00Uhr in Stetteldorf im Einsatz!

Zusammenfassung Runde 6 und 7

In der 6. Runde verlor der ESV durch zwei späte Tore gegen Manhartsberg mit 2:0. Bei ESV fehlte der noch gesperrte Marek Cerny, die Gastgeber konnten im Gegensatz auf einige Legionäre zurückgreifen. Diese sorgten auch für die Entscheidung, machte es der ESV den Gastgebern aber mit individuellen Eigenfehlern recht einfach! Unsere U23 musste sich knapp mit 7:5 geschlagen geben. Die Treffer erzielten Markus Engel, Mario Gassner, Markus Fenz (2) und Alexander Lichtenegger. Mit der Niederlage rutschte die U23 auch ans Tabellenende ab.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Gegen Sitzendorf konnte Trainer Robert Zeleznik wieder auf Marek Cerny bauen, dafür fehlten mit Michael Schmudermayer, Thomas Gepp, Robert Gepp und Alexander Vit auf anderen Positionen wichtige Spieler. Die Anfangsphase der Partie verlief ziemlich ausgeglichen, bis sich der ESV durch einen Ausschluss von Markus Koch selbst zusätzlich schwächte. Dies nutzten die Gäste und gingen noch vor der Pause in Führung. Nach dem Wechsel war der ESV aber klar stärker und kam nach einem Elfmeter durch Lukas Schmidl zum Ausgleich. Unsere Mannschaft drängte nun mit einem Spieler weniger auf den Führungstreffer. Nach einigen Versuchen (Cerny, Peknik) war es dann Marek Cerny, der eine Ecke von David Kasis per Kopf wuchtig im Tor versenkte. Wichtige Punkte - auch für die Moral der Mannschaft, war man doch 65 Minuten mit einem Mann weniger auf dem Feld. Die U23 war nicht im Einsatz.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Bericht auf meinfussball.at

U7 der NSG Sigmundsherberg/Eggenburg erfolgreich bei Turnier in Hausleiten

Die neu formierte U7-Mannschaft des ESV Sigmundsherberg in Spielgemeinschaft mit dem SK Eggenburg konnte beim ersten Turnierauftritt überzeugen. In Hausleiten musste man sich nur der Heimmannschaft mit einem knappen 0:1 geschlagen geben. Gegen SV Langenlebarn gab es gleich zum Auftakt ein 1:0 Sieg und der ÖTSU Großmugl konnte gar mit 9:0 besiegt werden. Ein tollen Erfolgserlebnis für die jungen Buben und Mädchen.

Hier findet ihr auch ein paar Bilder vom ersten Turnierauftritt!

Das nächste Turnier findet am Sonntag, 17.9. ab 9 Uhr am Sportplatz des SV Heldenberg statt.

ESV erstmals Sieger der Tennis-Hobbyliga!!

Mit einem tollen 5:2 Erfolg gegen den TC Rodingersdorf sicherte sich der ESV Sigmundsherberg zum ersten Mal den Titel in der Tennis-Hobbyliga. Bereits bei den ersten Begegnungen kam richtige Derby-Stimmung auf. Nach den ersten drei Einzel-Partien lag der ESV mit 3:0 in Führung, gab dann aber 2 Einzel ab und es mussten die Doppel entscheiden. Dabei behielten unsere Burschen auf beiden Plätzen die Oberhand und fixierten den ersten Meistertitel!

 

Unsere erfolgreiche Mannschaft spielte in der Saion 2017 mit folgenden Spielern: Herbert Kienast, Gerhard Koch, Herbert Koch, Martin Gundinger, Philipp Heimberger, Markus Koch, Gerhard Toifl, Werner Schüssler und Karl Liebhart!

 

Detailergebnisse gegen den TC Rodingersdorf:

Herbert Kienast - Thomas Blauensteiner: 6:2 / 6:1

Gerhard Koch - Markus Stadler: 6:1 / 2:6 / 6:0

Herbert Koch - Andreas Salzer: 6:1 / 6:2

Martin Gundinger - Thomas Waldher: 6:7 / 3:6

Philipp Heimberger - Franz Spann: 6:3 / 3:6 / 2:6

Herbert Kienast/Herbert Koch - Thomas Blauensteiner/Franz Spann: 6:2 / 6:2

Gerhard Koch/Werner Schüssler - Markus Stadler/Andreas Salzer: 6:2 / 2:6 / 6:2

RNL 2017

Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten wir heuer einen neuen Teilnehmer als auch einen neuen Kilometer-Rekord verzeichnen. Natürlich ist das auch den vielen verkleideten Teilnehmern zu danken, die sich immer wieder originelle und lustige Kostüme einfallen lassen. Nach der Siegerehrung die von Bürgermeister Franz Göd vorgenommen wurde, konnten sich Teilnehmer und Gäste noch von den ESV-Spielern kulinarisch verwöhnen lassen.

 

GESAMTERGEBNIS:

Die 189 Teilnehmer sorgten heuer mit  3.007,2 Kilometern für einen neuen Rekord in Sigmundsherberg  (2016: 2.186,4; 2015: 2019,6; 2014: 1.841,8;

2013: 1.535,6).

TOP LÄUFERIN: Birgit Gailer mit 26,4 km

TOP LÄUFER = Reinhard Litschauer mit 25,2 km

DIE GRÖSSTE GRUPPE wurde auch heuer wieder von der Volksschule Sigmundsherberg mit 25 Teilnehmern gestellt.

Spezieller Dank an die FFW Sigmundsherberg, die an den Absperrungen dafür gesorgt hat, dass die Veranstaltung unfallfrei ablaufen konnte.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern!

Eine kleine Fotostrecke findet ihr hier!

ESV - Nachwuchs U7

Der ESV Sigmundsherberg startet in der Saison 2017/18 auch wieder mit einer Nachwuchsmannschaft in den Bewerb. Als NSG Sigmundsherberg/Eggenburg wird mit einer U7 an den einzelnen Turnieren teilgenommen bzw. fleißig trainiert. Wir suchen für diese Mannschaft weiterhin auch noch Spielerinnen und Spieler. Für Burschen ist der Stichtag der 1.1.2011, für Mädchen der 1.1.2010 (Mädchen dürfen ein Jahr älter sein). Alle nach diesen Stichtagen geborenen Burschen und Mädchen dürfen bei der U7 mitkicken. Besucht einfach ein Training zu den unten angeführten Terminen!!

 

Das Training findet immer jeden Mittwoch, 17:00Uhr in Eggenburg (Sportplatz) statt. Trainer ist Harald Christian! Ab 18.10.2017 wird dann noch 3 mal in Sigmundsherberg trainiert.

 

Die Turniere stehen auch schon fest:

10.09.2017, 10:00Uhr: in Hausleiten

17.09.2017, 09:00Uhr: in Glaubendorf (SV Heldenberg)

23.09.2017, 10:00Uhr: in Obritz

30.09.2017, 10:00Uhr: Heimturnier in Eggenburg

08.10.2017, 09:00Uhr: in Stetteldorf

14.10.2017, 10:00Uhr: in Stockerau

Zusammenfassung Rund 4 und 5

In Runde 4 musste der ESV nach Hollabrunn. Dort entwickelte sich eine recht flotte Partie, in der der ESV in Minute 11 durch Thomas Gepp mit 1:0 in Führung ging. Danach kamen die Gastgeber etwas auf und erzielten kurz vor dem Wechsel den Ausgleich zum 1:1. Nach der Pause wurde die Partie immer ruppiger, agierten die Gastgeber auch mit einigen versteckten Fouls. Nachdem sich Marek Cerny über so ein Vergehen lautstark beschwerte, musste er in Minute 51. mit der roten Karte vom Feld (2 Spiele Sperre). Am Spielstand änderte sich nichts mehr, wäre für den ESV aber bei einem etwas umsichtiger agierenden Spielleiter mehr möglich gewesen. Die U23 ging als 7:4 Verlierer vom Platz. Die Tore für den ESV erzielten Christian Loidolt, Markus Engel in seinem ersten Spiel für den ESV, Mario Schleritzko und Dana Hassanpour.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft 

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Ohne den gesperrten Marek Cerny ging es in der 5. Runde auf eigener Anlage gegen Zellerndorf. Die Gäste kamen als aktueller Tabellendritter zum ESV und waren in der ersten Spielhälfte auch klar die bessere Mannschaft. Den Treffer zur Führung erzielte aber Thomas Gepp für den ESV. In Minute 12 nutzte er einen Fehler der Gäste und überlistete den Zellerndorfer Tormann zum 1:0. Die Gäste vergaben daraufhin mehrere sehr gute Möglichkeiten, scheiterten am eigenen Unvermögen und mehrmals an ESV-Keeper Jakub Veleba. Nach der Pause dasselbe Bild. Zellerndorf mit Angriffen, der ESV mit dem Treffer zum 2:0. Michael Schmudermayer netzt in der 54. Minute trocken zum 2:0 ein. Die Partie ist nun wirklich sehr intensiv, die Gäste versuchen alles und kommen in Minute 62. zum Anschlusstreffer. Der ESV spielt aber recht abgebrüht und holt durch Fabian Schmidl einen Elfmeter heraus. Thomas Gepp vergibt allerdings die Chance auf die Entscheidung. Mit offenem Visier wird bis zum Abpfiff gekämpft, der ESV kann am Ende einen durchaus nicht unverdienten 2:1 Erfolg bejubeln. Die U23 geht gegen Zellerndorf mit 8:1 unter, den einzigen Treffer für den ESV erzielt Robert Zeleznik.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

Zusammenfassung der ersten drei Runden

Das erste Spiel in Ziersdorf (vorgezogene 2.Runde) brachte für den ESV eine klare 0:4 Niederlage. Diese war aber keineswegs so eindeutig, konnte man bis zur Pause das 0:0 halten und hatte sogar Chancen auf die Führung. Die U23 musste eine 3:8 Niederlage einstecken, für die Treffer beim ESV sorgten Neuzugang Andreas Musi (2) und Christian Loidolt.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

Das zweite Spiel gegen Grabern brachte die ersten Punkte. Trotz einiger Ausfälle war der ESV etwas stärker als die Gäste und traf durch Marek Cerny gleich zweimal zum umjubelten 2:0 Heimerfolg. Für die U23 setzte es wieder 8 Gegentore, konnte man diesmal selbst aber nicht anschreiben. 

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

 

In der dritten Runde empfing der ESV den Absteiger aus der ersten Klasse und Tabellenführer Nappersdorf. Nach 45. Minuten lagen die Gäste mit viel Spielglück 4:0 in Führung. Nach der Pause holte der ESV durch zwei tolle Treffer auf, der Anschlusstreffer wollte aber nicht gelingen. Ein Tor aus einem klaren Elfmeter machte am Ende die 2:5 Niederlage perfekt. Die U23 verlor knapp mit 3:4. Alle ESV-Treffer fielen durch Elfmeter, welche alle von Fabian Schmidl verwertet wurden.

Fußball-Online-Bericht Kampfmannschaft

Fußball-Online-Bericht U23

Bericht auf meinfussball.at

Infos zum Thema Laufen!

Unter http://www.trendfit.net/thema/joggen findet ihr viele Infos und auch ein E-Book zum Thema laufen. Auch die Themen Ernährng und Gesundheit werden behandelt. Viel Spass beim Schmökern!

Schnäppchenjagd:

 

 

Unsere Partner:

 

 

 

Unsere Sponsoren:

KFZ TOP Car, Rodingersdorf

Dachdeckerei Frank, Horn

Kölbl Automobile, Lehndorf/Horn

Maler Scharf, Horn

Remo, Horn

Höss, Messern

Farben Wahl, Horn

Raika Sigmundsherberg